Noch zehnmal arbeiten, dann ist Urlaub

So langsam rückt der Urlaub näher und endlich, endlich nimmt das Ganze etwas Formen an. Es ist das erste Mal, dass ich mir meinen Urlaub komplett allein und sozusagen “from scratch” organisiere. Meine einzigen Prämissen waren, dass ich irgendwo hin will, wo es schon etwas wärmer ist als in Berlin, dass ich das Meer sehen (und vielleicht sogar bebaden) will und dass es gutes Essen geben muss. Dann schaute ich mich auf Google Maps um und entschied mich aus dem Blauen heraus für Spanien und bestellte einen dicken Reiseführer.

Innerhalb der nächsten Wochen kristallisierte sich dann ein grober Plan heraus. Das Ticket für den Hinflug am 17. März wurde gebucht – es geht nach Barcelona. Für ein paar Tage bekomme ich dort Gesellschaft von Fabi und unsere Pläne bisher reichen von “Tapas und Wein” über – natürlich – Gaudí bis hin zum Besuch des Strandes. Auch ein Hostel haben wir bereits gebucht – hauptsächlich, weil die Fotos auf der Webseite so sympathisch waren. Der Anfang der Reiseplanung war gemacht.

Als nächstes ergab sich das Ende der Reise – ich muss nämlich am 2. April wieder arbeiten, also am 1. April zurückfliegen. Da MuTZ zu diesem Zeitpunkt in Malaga weilen wird, buchte ich meinen Rückflug also von dort und vorher werden wir zwei Nächte und einen Tag lang die Stadt unsicher machen. Dass wir das gut können, haben wir schon in Kopenhagen und auf einem Niederlande-Roadtrip vor 11 Jahren bewiesen.

Nun blieben noch 6 Tage dazwischen zu füllen und wochenlang konnte ich mich nicht entscheiden – so viele Namen von Städten und Landschaften, die irgendwie bekannt und verheißend sind, aber relativ wenig Hintergrundwissen dazu. Es gab Madrid-Gedankenspiele, Baskenland-Träumereien, Valencia-Ideen.. Aber heute habe ich einen weiteren Planungsschritt vollendet und einen Flug von Barcelona nach Sevilla gebucht.

Ein paar Klicks auf der Webseite der spanischen Bahn machte den Rest der Entscheidungen relativ einfach: Ein kurzer Abstecher nach Cadiz (historische Hafenstadt!) und ein Zwischenstopp in Granada (Alhambra!) sind angedacht und die Vorfreude wächst und wächst. Mindestens einmal täglich checke ich den Wetterbericht für die geplanten Städte und reibe mir die Hände – Sevilla meldet heute Höchsttemperaturen von 24°C!

Für Insidertipps zu Übernachtungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Highlights bin ich jederzeit zu haben!

Der Countdown läuft…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s