Internet und Real Life in Berlin

Hach dieses Internet. Wer mich auch nur ein bisschen kennt, weiß ja, wieviel Zeit ich damit/darin verbringe. Von der Informationsbeschaffung über die Kommunikation mit Freunden und Familie, über Spiele, Musik, Filme, Serien bis hin zur Arbeit  – alles läuft zum großen Teil übers Netz. Dank BlackBerry passiert das nicht nur zuhause und im Büro, sondern auch in der Bahn, beim Shoppen, beim Verlaufen, bei Freunden zuhause… Foursquare, Twitter, Facebook, E-Mails, alles ist ständig dabei.

Ein Nebeneffekt davon ist, dass sich das “Internet” immer mehr in die “reale Welt” einschleicht. Beim Erleben wird in Gedanken mitgetwittert, Kommentare werde antizipiert… Und ich erkenne mitunter bekannte Blogger/Twitterer auf der Straße oder im Park. Ich bin zwar in diesen Kreisen nicht wirklich, wenn überhaupt nur passiv, drin, aber je länger ich in Berlin lebe, desto mehr lerne ich diese Menschen “kennen”, die mir früher in Rostock immer so unglaublich weit weg erschienen.

Vor einiger Zeit teilte ich mir für ein paar Monate ein Büro, das ehemalige des Bildblog, mit Stefan Niggemeier. Auf einer Lesung frotzelte ich beim Buchkauf mit dem Vergrämer. Ich kann Euch schon jetzt dieses Buch empfehlen, das erst nächstes Jahr erscheinen wird – die Teile, die ich bis jetzt kenne, haben sehr viel Spaß gemacht. Und heute Nacht träumte ich von Mr. Coffee And TV. Und da wundert sich jetzt noch einer, dass ich so viel und gerne online bin?

Danke liebes Internet, danke liebe Blogger, danke Twitter, danke Facebook und vor allem danke großartiges Berlin!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s