Stadt-Land-Fluss

Der Warenfluss zwischen Stadt und Land funktionierte dieses Wochenende ganz hervorragend. (Habt Ihr mein plattes Wortspiel ausreichend gewürdigt? Danke!) Wir reisten mit einem Rucksack voller reifer Avocados, frischen Chili-Schoten und Koriandergrün – man ahnt den Zweck – sowie einem Kasten Rhabarberbrause aus der großen Stadt aufs platte Land und kehrten mit Erdbeeren, Äpfeln, Mangold, Eiern und Holunderblütengelee wieder zurück nach Hause. So ähnlich muss das in der Nachkriegs- und DDR-Zeit auch gelaufen sein.

Dazwischen gab es viel Familie, einen idyllischen Lese- und Angelteich, einen 30. Geburtstag mit viel Gelächter und kleine Enten, Kaninchen und Ziegen. Und ich habe zum ersten Mal gesehen, dass Ziegen wirklich erstaunliche Dinge tun – nicht nur im Internet.

Alles in allem also wirklich ein sehr lohnender Ausflug.