Wochenende 14.-15. Dezember 2019

  • 4,5 Stunden in einer Turnhalle irgendwo im Südwesten verbracht, 4x 1 Minute dem Teilzeitkind aus zweiter Hand bei sportlichen Betätigungen zugesehen, 15 Minuten eine Vorführung der Turnelite des Vereins bewundert, eine halbe Stunde lang die Siegerehrung beklatscht, Rest rumgesessen und erzählt
  • Gemeines Patchworkfamilienfrühstückbrunch
  • Jede Menge Paw Patrol – ich bin hooked (Stockholm-Syndrom)
  • Kleine Einkaufstour mit Halt am Bärenland-Stand (Erdbeer-Rhabarber-Bären einhellig für gut befunden und gekauft)
  • Nudeln mit veganer Bolognese zum Abendbrot
  • Den kranken Freund gegen Widerstände mit Obst gefüttert
  • 2,5 Folgen Gilmore Girls geguckt
  • Sonntagmorgen lange im Bett geblieben, dann spätes Frühstück
  • Ausflug fiel aus Krankheitsgründen aus, dafür viel gelesen, gespielt und geguckt
  • Nachmittagsspaziergang zum Tortencafé und ausführliche Tortenessung
  • Getrennte Spiel-/Lese-Sessions – eines der 5 Bücher ausgelesen, die ich gerade parallel lese: Hermann Korte: David und Johannes Fabricius und der Roman meines Vaters. Eine biographische Erzählung.
  • Schatzsuche im Wohnzimmer
  • Steak mit Kräuterbutter, Honigmöhren und Kartoffelecken
  • Noch mehr Paw Patrol
  • Nach Feierabend vorgelesen bekommen und dann noch gemeinsames paralleles Lesen im Bett