Am Fluss

Wir saßen auf der Wiese am Fluss und redeten über dieses und jenes. Rissen Grashalme aus und warfen sie aufs Wasser. Sangen uns gegenseitig unsere Ohrwürmer vor und erzählten vom Leben im allgemeinen und im besonderen. Auf einmal hieltest Du mir Deine Hand in, auf der ein seltsames, großes gelbliches Insekt saß. Wir hatten so etwas beide noch nie gesehen und waren irritiert. Du machtest Anstalten, es wegzuschnipsen und ich dachte: “Mach, dass er es nicht tötet. Ich möchte nicht, dass er so jemand ist.” Du setztest das Tier vorsichtig ins Gras neben uns. Ich lächelte von außen und innen und bemerkte eine winzige Spinne auf meiner Hand. “Schau, was ich hier habe!” Du zucktest angeekelt zusammen und schütteltest Dich, während ich das Tierchen unauffällig und schnell außer Sichtweite schaffte. Dann beschlossen wir, weiterzulaufen, da Deine Pollenallergie sich bemerkbar machte. Man kann halt einfach nicht alles haben…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s